bsur.deLiebe, Freude, Harmonie  

 

 

+++ Liebe, Freude, Harmonie - sei wie Du bist - das Buch der Selbsterkenntnis - seit Ende Mai bei amazon.de im Handel +++  

Graphiken

Einleitung

Als kurze Einführung soll hier erläutert werden, wie dieses Buch aufgebaut ist.

Ausgehend von der gewohnten Dreiteilung des Menschen in Körper, Geist und Seele, werden diese Bestandteile und ihre Interaktionen beschrieben. Dafür wird ein einfaches Weltmodell skizziert, dass die Zusammenhänge zwischen dem Menschen, der Gesellschaft (der Welt) und Gott erklärt. Unterstellt wird dabei bereits am Anfang, dass es Gott gibt. Im weiteren wird dann automatisch deutlich und klar, dass diese Unterstellung gültig und richtig ist, weil sich alle weiteren Themen und Informationen logisch zusammen fügen und die Existenz Gottes nahe legen (um es vorsichtig auszudrücken).

bsur - WeltmodellDas Modell wird in Teil 2 und 3 mit verschiedenen ausgewählten Wissensthemen und mit den Aussagen und Botschaften der wichtigsten Religionsstifter ergänzt. Dabei sollen alle Themen nur angerissen werden, so dass der Kern deutlich wird und der logische Zusammenhang mit der Frage nach Gott offensichtlich erscheint. Eine Analyse und Interpretation bleibt aus, da sich das Verständnis automatisch ergibt. Die einzelnen Themen sind auch aufgrund des gewünschten Buchumfanges komprimiert. Bei verstärktem Interesse sei auf entsprechende Spezialliteratur verwiesen. Zu allen Themen sind ja bereits tausende von Publikationen erschienen. Dieses Werk zielt darauf ab, einen Überblick zu geben, um die Zusammenhänge und die Gemeinsamkeiten zu beleuchten und so ein Gesamtbild zu erzeugen, dass Antworten auf einige wesentliche Lebensfragen geben kann. Jedenfalls dem, der gewillt ist, diese Antworten zu suchen und zu finden.

Teil 4 leitet aus dem entstandenen Puzzlebild die Konsequenz der Selbsterkenntnis ab und lässt den Sinn des Lebens erkennen.

Im letzten Teil soll das Erkannte in einige beispielhafte praktische Empfehlungen umgesetzt werden, die es erlauben, das eigene Leben folgerichtig so (um) zu gestalten, dass es schöner und sinnvoller wird, und darüber hinaus den Sinn einiger bereits vergessener oder verworfener Verhaltens-Richtlinien aus der Vergangenheit neu zu entdecken und zu verstehen.

Am Ende des Buches sollte jeder Leser für sich selbst entscheiden können, wie er sich als menschliches Wesen wahrnehmen möchte und ob eine Existenz Gottes logisch und verständlich ist. Das Ziel ist, diese Logik offensichtlich darzulegen, so dass sie sich zwingend ergibt.

Waldspaziergang

Bevor wir uns nun mit Körper, Geist und Seele, Gott und der Welt beschäftigen, ist es sinnvoll und notwendig, bestimmte Begriffe zu definieren, damit das allgemeine Durcheinander einer klar verständlichen Sprache weichen kann. In den ungezählten Schriften, Mediensendungen und Diskussionen, die bereits über das Thema Gott und Mensch geführt worden sind, werden Begriffe wie Geist, Verstand, Psyche, Seele, Intellekt, Bewusstsein, Gehirn, Selbst, Ego, u.a. benutzt, ohne zu sagen, was eigentlich damit gemeint ist und verstanden werden soll. Dadurch geraten sie durcheinander und so mancher kann nicht mehr richtig folgen oder verliert das Verständnis und Interesse.

Deshalb soll im Folgenden kurz, aber bestimmt und klar definiert werden, was hier unter welchem Begriff verstanden wird, wenn wir sie dann als Puzzleteile zusammensetzen.

Geist

Der Geist umfasst alle Gedanken, die wir bewusst, aber auch unterbewusst denken. Zudem die aus den Gedanken folgenden Emotionen (Gefühle), die uns zu Handlungen und Taten veranlassen. Der Geist ist Bewusstsein und Unterbewusstsein.

Verstand

Der Verstand ist das Instrument des Denkens, der Teil des Gehirns, den wir zum Denken nutzen können. “Benutze Deinen Verstand!”œ

Gehirn

Das Gehirn ist Steuerungsorgan und Denkorgan, die Hardware zum Denken, zum Informationsaustausch, zur Steuerung des Körpers und zur Wahrnehmung (Wahrnehmungsfilter) der Aussenwelt. Je besser es trainiert ist, zu denken bzw. nachzudenken, desto besser funktioniert es. Aber es hat Schwächen, es ist vergesslich, und ohne Denken richtig gelernt zu haben, kann es diese Aufgabe nicht sehr gut vollführen. Zudem ist Denken sehr energieintensiv und daher anstrengend. Das führt bei vielen Menschen dazu, nicht gerne zu denken bzw. nachzudenken. Vor allem dann, wenn sie nicht gut trainiert sind und der Überzeugung, nicht intelligent genug zu sein.

Eine sehr wichtige Funktion des Gehirns ist die des Wahrnehmungsfilters. Die Reize der Sinnesorgane werden im Gehirn nach Sinn, Bedeutung und Relevanz gefiltert, um die schiere Menge zu begrenzen und Reaktionsgeschwindigkeiten zu erhöhen.

Das Gehirn steuert zudem körperliche Prozesse über die Ausschüttung von Hormonen und die Aussendung von nervalen Reizen, die sich als Denkresultate zeigen.

Seele

Die Seele ist der göttliche Ursprung des Menschen, sein ursprüngliches Wesen. Sie enthält göttliche Eigenschaften und Talente, die dem Selbst ewig innewohnen.

Selbst

Das Selbst soll identisch mit der Seele verstanden werden als originäre Wesenheit des Menschen. ”Wer oder was bin ich ?” Daraus ergeben sich Selbstbewusstsein, Selbsterkenntnis und Selbstvertrauen.

Ego

Das Ego ist im Gegensatz zum Selbst das Individuum oder die Persönlichkeit, die sich im Laufe des Lebens durch Sozialisation und Erziehung formt. Es ist primär egoistisch orientiert.

Psyche

Die Psyche ist ein umspannender Begriff, der sich mit Prozessen zwischen Körper und Geist beschäftigt. Nicht nur Interaktionen zwischen Gedanken und Gefühlen, sondern auch Bewusstseinsprozesse, Wahrnehmung, Verhalten und vor allem Persönlichkeitsmerkmale und -prozesse sind in der Psyche zuhause. Es geht um die Fragen, was und v.a. wie man denkt und warum man sich wie verhält. Oftmals wird die Psyche mit der Seele verwechselt, was hier jedoch nicht vorkommen soll.

Intellekt bzw. Intelligenz

Ist die Fähigkeit zu denken, sowie geistige Verbindungen zwischen Wissen, Kreativität, Folgerungen, Logik und Konsequenzen herzustellen. Dies kann man lernen und trainieren. Intelligenz ist nicht genetisch vordefiniert. Man kann die Entwicklung von  Intelligenz in der Kindheit fördern oder blockieren. Intelligenz entwickelt sich in einem freien Geist, der nicht durch Restriktionen behindert ist.

Intuition

Intuition ist die Fähigkeit, Wissen, Erkenntnis und Einsicht in ganzheitlicher Form ohne den Einsatz des Verstandes zu erzeugen. Sie wird aus dem Bauch oder aus dem Herzen heraus generiert und ist häufig nicht zu erklären oder zu begründen, jedoch meistens stimmig. In unklaren Situationen kann sie zu den richtigen Entscheidungen führen. Es wird vermutet, dass die Intuition in der Zirbeldrüse produziert wird, die im Kontakt mit Herz und Seele steht.

Bewusstsein

Bewusstsein ist zum einen denkender und wacher Geist, zum anderen Wissen und Erkenntnis. Es steuert unsere Wahrnehmung, unsere Achtsamkeit und unser Gewahrsein. Je mehr Wissen wir über das Leben haben, desto bewusster können wir wahrnehmen und leben. Je entwickelter das Bewusstsein ist, desto umfassender wird es und reicht letztlich ins universelle Bewusstsein.

Unterbewusstsein

Das Unterbewusstsein ist ein Lernspeicher und Programm. Es speichert Verhalten, Gedanken und Gefühle, die vor allem in der frühen Kindheit gelernt bzw. kopiert werden. Es dient der Vereinfachung und Beschleunigung von Verhalten und Denken, indem es Reaktionen und Gefühle, aber auch Gedanken oder Glauben unwillkürlich, schnell und effektiv abruft, ohne dass dies ins Bewusstsein kommen muss. Im Unterbewusstsein sind Glaube, Überzeugungen und Einstellungen verankert, die über unser Leben bestimmen. Das Unterbewusstsein kann durch permanente Lernwiederholungen auch in späteren Jahren noch verändert werden.

Selbstbewusstsein

Ist im ursprünglichen Sinn das Bewusstsein über das Selbst, also das Gewahrsein, wer man wirklich ist, was man will und was man kann (Talente). Es ist nicht wie üblicherweise benutzt die Fähigkeit, sich besonders gut oder stark zu behaupten im sozialen Umfeld.

das neue Buch der Selbsterkenntnis

 

tropical-travel-Reisefuehrer

Kryptowährungen - Bitcoin

 

 

 

 

BSUR.de  - Impressum Kontakt - über mich - concious.de - gudnius.de - facebook