Bewusstsein

Bewusstseinsebene 6



Umfängliches Wissen und universelle Freiheit

Ebene 6 ist bestimmt vom Bewusstsein über das eigene Selbst. Das Leben ist vollkommen geistiger Natur, Grenzen des Seins verschwinden, alles ist eins, alles ist energetisch mit einander verbunden. Zu Tieren und Pflanzen bestehen dieselben geistigen Beziehungen wie zu Mitmenschen, die alle als Geschöpfe gleicher Herkunft und Bestimmung angesehen werden, als Mitgeschöpfe, die eine Zeit lang auf der Erde leben, um danach in anderer energetischer Form weiter zu existieren. Es herrscht Gewissheit, dass es einen endgültigen Tod nicht gibt, so wie Gewissheit herrscht, dass der Mensch Seele ist und nicht Körper, und dass das Leben auf der Erde für untere Bewusstseinsebenen aus vielen Illusionen besteht.

Die Suche nach Wahrheit ist einer inneren Ruhe gewichen und einem umfassenden Wissen über die Natur des Lebens, in dem es um Entwicklung geht. Auf Bewusstseinsebene 6 nimmt man wahr, dem Ziel sehr nahe zu sein und weiss sich Gottes Existenz sehr nahe.

Auf Menschen unterer Bewusstseinsebenen wirken Menschen der sechsten Ebene als Weise/Wissende oder als Guru/geistige Lehrer oder als Erhabene. Der zwischenmenschliche Kontakt ist unabhängig vom Körperlichen und besteht in einer spirituellen Wahrnehmung. Solche Menschen leben zurück gezogen und sind oder scheinen den Großteil des Tages in Meditation vertieft also jenseits materieller und auch geistiger, denkender Bedürfnisse. Sie stehen kurz vor der sogenannten Erleuchtung, dem Nirvana, dem Verlöschen, dem Himmel, dem Paradies.