bsur - sei wie Du bist

Re-Inkarnation


Dieser Artikel ist denen gewidmet, die gerne über Grenzen hinausdenken. Die Gedankenanstöße haben keinen Anspruch auf wissenschaftliche Erkenntnis.

Dimensionen Das Jenseits heisst Jenseits, weil es jenseits der Raum-Zeit liegt, in einer höheren Dimension, die das Bewusstsein umfasst.

Diese Dimension ist die des Geistes / Bewusstseins, in der die geistigen Gesetze (Kybalion) gelten und alles miteinander verbunden, aber frei und ungebunden ist. Eventuelle Fragen erhalten unmittelbare Antworten und Wünsche, bzw. Vorstellungen werden unmittelbar wahr. Man kann diese Dimension auch als universelles Bewusstsein oder universelles Informationsfeld (Akasha) bezeichnen. Raum und Zeit existieren hier nicht, aber Wissen, Transparenz und Verbundenheit. In der Quantenphysik wird dies als Feld aller potentiellen Möglichkeiten bezeichnet.

Oberhalb dieser Dimension befindet sich die Dimension der Seele, die aus Licht und Liebe besteht und der Ursprung von allem ist. Hier gibt es weder Geist noch Körper, nur hochschwingende Energie, die als liebendes Licht alle Dimensionen durchströmt.

Die unteren Dimensionen sind die Raum-Zeit oder die materiellen Dimensionen, in der die materiellen bzw. Naturgesetze gelten. Sie zeichnet sich durch räumliche und zeitliche Begrenzung aus. Diese Begrenzung wirkt sich auf das Bewusstsein aus, das im Falle einer Inkarnation (Fleischwerdung) innerhalb eines menschlichen Körpers leben und sich mit diesem orientieren muss. Dieser Körper dient der Existenz auf der physischen Erde und ist rein körperlich auf die natürlichen Lebens- bzw. Überlebensanforderungen reduziert. Das Gehirn dient lediglich der Aufgabe, diese Anforderungen zu steuern. Es ist nicht gleichbedeutend mit dem Bewusstsein, dass wesentlich umfassendere Möglichkeiten besitzt. Das Gehirn kann aber als Empfänger und Sender, also als Vermittler zwischen Raum-Zeit und Bewusstsein verstanden und als solches genutzt werden.

Wer sich intensiv mit Nahtoderfahrungen beschäftigt, wird wissen, dass viele Berichte von der Rückkehrerfahrung in den körperlichen Leib sprechen, und diese als grauenhaft, schrecklich und meist schmerzhaft beschreiben. Die körperliche Hülle, in die man zurückschlüpft (re-inkarniert), wird als eng und unangenehm bezeichnet.

Die Erfahrung der jenseitigen Dimension, in der das Bewusstsein frei und ungebunden ist, in der es keine Angst oder Sorgen gibt und keine materielle Begrenzung, wird jedoch als überaus glückseelig, liebevoll und lichtdurchflutet erfahren, mit Zugang zu universellem Wissen und dem Gefühl der Verbundenheit mit allem. Die Erfahrung wird als so übermäßig schön geschildert, dass nahezu alle dort verbleiben wollen und kein Interesse an einer Rückkehr haben. Lediglich die Erkenntnis, dass Hinterbliebene (meist Kinder) warten oder dass noch eine Aufgabe zu erledigen ist, führt zur Rückkehr in den materiellen Körper.

Das materiell körperliche Leben auf der Erde hat vermutlich den Zweck der Sammlung von Erfahrungen und der Weiterentwicklung. Dies kann nur in einer Welt der Polarität stattfinden, in der es gut und böse gibt, und in der man sich entscheiden muss. In der jenseitigen körperlosen Dimension ist die Sammlung von Erfahrung nicht möglich.

Dimensionen

  1. Dimension: eine unendliche Linie
  2. Dimension: unendlich viele parallele Linien bilden eine Ebene
  3. Dimension: unendlich viele parallele Ebenen bilden einen Raum
  4. Dimension: Zeit als Bewegung durch den Raum
  5. Dimension: unendlich viele parallele Räume (Universen) bilden das Jenseits
  6. Dimension: Licht

Wenn man sich vorstellt, dass jeder Mensch einen eigenen Raum bzw. eine eigene Welt (eigenes Universum) darstellt, der/die jenseits der Raum-Zeit seinem Bewusstsein entspricht, dann bilden alle Menschen (Lebensformen !) zusammen in der 5. Dimension das universelle Bewusstsein, befreit von Körper, Raum und Zeit, aber als Einheit innerhalb aller jemals erzeugten Informationen (Allwissen).
Die Einheit/Verbundenheit des Bewusstseins aller Menschen, die je existiert haben, in einem Ozean des Bewusstseins (Bewusstseinsfeld) könnte erklären, warum Geistwesen in beliebige menschliche Körper eintreten können und warum man in der 5. Dimension Verstorbene treffen kann und warum man sich an unterschiedliche Leben (Inkarnationen) erinnern kann.

Die 5. Dimension ist eine Vorstufe zur 6. Dimension, in der Lichtwesen existieren. Diese Dimension hat die höchste Energieschwingung und besteht nur mehr aus Licht, das Ursprung jeglicher Schöpfung ist. Es durchströmt alle Dimensionen und ist allgegenwärtig, wird aber in der Raum-Zeit nicht unmittelbar erkannt. Dieses Licht wird auch als unendliche Liebe erfahren und mit Gott in Verbindung gebracht.


Lesen Sie auch Bewusstseinsebenen und Bewusstseinsentwicklung

liebevoll

Das Buch 'Liebe, Freude, Harmonie' bei amazon.de kaufen =>>